Category: Programme - Tags: - 2013.06.30

Das weiße Meer: An den Küsten gegenüber

30. Juni 2013 - 04. Juli 2013

Der Raum des Mittelmeers, ein Gegenüber der verschiedenen Länder, Landschaften und Lebensweisen, verändert sich – herausgefordert durch die Kriege, die nicht nachlassenden Konfrontationen, den Aufstand in den arabischen Ländern, die Diskreditierung der islamischen Welt. Das Mittelmeer ist nur in der gegenseitigen Auseinandersetzung zu erfahren. Welche Mythen und Erzählungen prägen die Kulturen des Mittelmeers? Welche Rolle spielt das kulturelle Erbe im Mittelmeerraum? Welche Gemeinsamkeiten, welche Abgrenzungen schafft es in einem Moment der Bewährung, der rund um das „mare nostrum“ viel Unvorhersehbares in Bewegung setzt?


Il Mediterraneo
Il Mediterraneo
Taormina
Taormina
Beirut
Beirut
Tanger
Tanger
Casablanca
Casablanca
Algier
Algier
Rabat
Rabat
Zitouna Moschee Tunis
Zitouna Moschee Tunis
Tunesische Küste
Tunesische Küste
Lampedusa
Lampedusa
Game over
Game over

Referenten:

  • Dr. Rachid Boutayeb, Schriftsteller und Philosoph, Berlin/Rabat, Universität Leipzig
  • Corinna Harfouch, Schauspielerin, Berlin
  • Dr. Leila El Houssi, Politologin, Universität Florenz, Koordinatorin von “Master Mediterranean Studies”
  • Prof. Dr. Peter Kammerer, Soziologe, Universität Urbino
  • Regina Keil-Sagawe, Romanistin, Publizistin, Übersetzerin, Heidelberg-Essaouira
  • Dr. Andreas Pflitsch, Arabist, Freie Universität Berlin
  • Karim Rafi, bildender Künstler, Casablanca
  • Angelika Stepken, Direktorin der Villa Romana, Florenz
  • Dr. Habib Tengour, Schriftsteller und Ethnologe, Paris/Mostaganem, Universität Evry
  • ***

  • Musik: Johannes Gwisdek, Berlin
  • ***

    Programm:

    Sonntag, 30. Juni 2013

    17 Uhr Begrüßung

    17.30 Uhr on One Side of the Same Water
    Angelika Stepken, Florenz:
    Künstlerische Praxis zwischen Tirana und Tanger

    18.30 Uhr Karim Rafi, Casablanca, Stipendiat der Villa Romana 2013:
    Präsentation seiner Arbeiten im Studio

    20 Uhr Abendessen

    Montag, 1. Juli 2013

    10 Uhr Die Levante I
    Der Untergang des Morgenlandes?
    Andreas Pflitsch, Berlin:
    Vom Ende des Osmanischen Reiches und vom Anfang der arabischen Moderne.
    Die Veränderungen in der arabischen Kultur nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches

    Peter Kammerer, Urbino:
    Pasolinis Erfahrung der arabischen Welt

    “Die Mauern von Sana’a“
    Dokumentarfilm von Pier Paolo Pasolini in Form eines Appells an die UNESCO
    Italien 1971, 14 Min.

    13.30 Uhr Mittagessen

    16.30 Uhr Etel Adnan, Beirut/Paris/Sausalito
    “Ich bin die Dichterin des Hier und Jetzt”
    Hölle-Beirut-Express / Sitt Marie Rose
    Corinna Harfouch liest Etel Adnans Poem (1973) und Auszüge aus ihrer Novelle (1977)
    Musik: Johannes Gwisdek
    Einführung: Klaudia Ruschkowski
    anschl. Gespräch

    18.30 Uhr „It’s all in Lebanon (Pop & Propaganda)
    Dokumentarfilm von Wissam Charaf, Libanon / Frankreich 2011, 99 Min.

    20.30 Uhr Abendessen

    Dienstag, 2. Juli 2013

    10 Uhr Die Levante II
    Beirut
    „Jenes Zeitalter, da die Menschen verschiedenster Herkunft Seite an Seite in den Häfen der Levante lebten.“ Amin Maalouf
    Andreas Pflitsch über die Geschichte Beiruts und Zeugnisse der Dichter und Schriftsteller Adonis, Elias Khoury, Sélim Nassib, Amin Maalouf und Huda Barakat

    Alexandrien
    „Nostalgieleidenschaft und Verlustgefühl in dieser bläulichweißen Marmorstadt“ Edwar Al-Kharrat
    Andreas Pflitsch über die Geschichte Alexandriens und Zeugnisse der Dichter und Schriftsteller Konstantinos Kavafis, Lawrence Durrell, Edwar Al-Kharrat

    13.30 Uhr Mittagessen

    16.30 Uhr Corinna Harfouch liest aus den Werken der Dichter
    anschl. Gespräch

    18.30 Uhr „Forbidden“
    Dokumentarfilm von Amal Ramsis, Ägypten 2011, 67min.
    „Bahari“ (Alexandrien)
    Dokumentarfilm von Ahmed Ghoneimy, Ägypten 2011, 12:39 Min.
    Hamburger Kurzfilmpreis 2012

    20.30 Uhr Abendessen

    Mittwoch, 3. Juli 2013

    10 Uhr Der Maghreb I
    „Maghreb – Land der großen Öffnung ins Seltsame“ Nabile Farès
    Regina Keil-Sagawe über die flirrende Geschichte des Maghreb und die Zeugnisse der Dichter und Schriftsteller Kateb Yacine, Mohammed Dib, Assia Djebar, Driss Chraïbi und Albert Memmi

    „In den Straßen von Algier ins Träumen geraten…“ Habib Tengour
    Regina Keil-Sagawe über Algeriens Zeitgeschichte im Spiegel algerischer Literatur: Rachid Boudjedra, Rachid Mimouni, Boualem Sansal, Yasmina Khadra, Leila Marouane und Habib Tengour

    13.30 Uhr Mittagessen

    16.30 Uhr Habib Tengour, Paris-Mostaganem
    „Der Dichter als Fährtenleser und Fahrtenschreiber …“
    Habib Tengour liest aus seinen Werken
    Corinna Harfouch liest aus den deutschen Übersetzungen
    Einführung: Regina Keil-Sagawe
    anschl. Gespräch

    18.30 Uhr „Palestro“
    Dokumentation von Rémi Lainé, Frankreich, 2012, 85 min.
    Coautoren : Raphaëlle Branche und Rémi Lainé

    20.30 Uhr Abendessen

    Donnerstag, 4. Juli 2013

    10 Uhr Der Maghreb II
    Rachid Boutayeb, Berlin-Rabat
    Die Gabe der Begegnung. Über das Denken der Differenz im Maghreb
    anschl. Diskussion

    13.30 Uhr Mittagessen

    16.30 Uhr Tunesien
    Leila El Houssi, Florenz:
    Ansichten aus dem Jahr 3 der Jasminrevolution
    anschl. Abschlussdiskussion

    20.00 Uhr Abendessen



    Unterkunft:

  • Informationen zur Unterkunft