Category: Programme - Tags: , - 2013.09.09

Die Etrusker: Lebenslust und Totenkult

09. September 2013 - 15. September 2013

Tomba degli Auguri, Tarquinia
Tomba degli Auguri, Tarquinia

Wer waren die Etrusker, die seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. große Teile Italiens beherrschten, ausgedehnten Handel trieben, das frühe Rom zivilisierten, um schließlich Roms Macht zu unterliegen? Was wissen wir heute über ihr Leben, ihre Kunst, ihre Grabanlagen mit den phantastischen Wandmalereien, über ihre Sitten, ihre politische Organisation in einem Zwölf-Städte-Bund, ihre Sprache und ihre religiösen Vorstellungen, die den Zeitgenossen fremd erschienen und sie in Erstaunen setzten? In Vorträgen, Gesprächen und Exkursionen an einige der wichtigsten etruskischen Stätten in der Toskana und im Latium folgen wir den Spuren eines der inspiriertesten Völker des Altertums.


Etruskerin, Chiusi
Etruskerin, Chiusi
Tomba rilievi, Cerveteri
Tomba rilievi, Cerveteri
Gräberanlage, Norchia
Gräberanlage, Norchia
Odysseus und die Sirenen
Odysseus und die Sirenen
Rython di Charinos
Rython di Charinos
Cornelia Weber-Lehmann
Cornelia Weber-Lehmann wurde 1982 mit der Arbeit „Studien zur Typologie und Chronologie der archaischen Grabmalerei Tarquinias“ an der Universität Marburg promoviert. Sie arbeitete am Deutschen Archäologischen Institut in Rom, anschließend am Archäologischen Institut der Universität Freiburg. 1993 veröffentlichte sie zusammen mit Mette Moltesen „Etruskische Grabmalerei: Faksimiles und Aquarelle“ als Band 7 von Zaberns Bildbänden zur Archäologie. 1994 erhielt sie den Preis der Stadt Volterra für ihre wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Etruskologie. Seit 1998 ist sie Leiterin der Antikensammlung in den Kunstsammlungen der Universität Bochum, seit 2011 Honorarprofessorin an der Universität Bochum.

Referenten:

  • Prof. Dr. Cornelia Weber-Lehmann, Archäologin und Etruskologin, Ruhr-Universität Bochum
  • Dr. Fritzi Jurgeit-Blanck, Archäologin (Führung durch die Grabanlagen von Cerveteri und das Museum)

Programm:

Montag, 9. September 2013

Anreise
Abendessen mit Vorstellung des Programms

Dienstag, 10. September 2013

-Vortrag und Gespräch: Die Etrusker – Eines der inspiriertesten Völker des Altertums
Mittagessen
Volterra: Besuch des etruskischen Museums und der Akropolis
– Lesung aus D.H. Lawrence „Etruskische Orte“
Abendessen

Mittwoch, 11. September 2013

– Fahrt nach Populonia am Golf von Baratti
– Besuch der Necropoli delle grotte
Mittagessen
– Weiterfahrt nach Tarquinia
– Führung durch die Necropoli di Calvario von Tarquinia (Weltkulturerbe der UNESCO)
und Besichtigung auch sonst nicht zugänglicher Gräber wie der Tomba dell’Orco,
der Tomba degli Scudi und der Tomba dei Tori
– Museo Archeologico Nazionale von Tarquinia
Übernachtung bei Tarquinia

Donnerstag, 12. September 2013

– Weiterfahrt nach Cerveteri
– Besuch der Necropoli etrusca della Banditaccia (Weltkulturerbe der UNESCO)
Mittagessen
– Weiterfahrt nach Norchia
– Führung durch die größte Höhlennekropole Etruriens
Abendessen
– Übernachtung bei Viterbo

Freitag, 13. September 2013

– Weiterfahrt nach Chiusi
– Gang durch das Labrinto di Porsenna, die unterirdische Grabanlage des legendären etruskischen Königs Porsenna, und den etruskischen Aquädukt
Mittagessen
– Besuch des Museo Etrusco di Chiusi
– Rückfahrt nach Volterra
Abendessen

Samstag, 14. September 2013

– Immer noch „dunkel und mysteriös“? – Gespräche und Erfahrungsaustausch über Gesehenes und Erlebtes
Mittagessen
– Lesung aus D. H. Lawrence „Etruskische Orte“
– Abschlussdiskussion
Abendessen

Sonntag, 15. September 2013

Gemeinsames Frühstück
Abreise



Unterkunft:

  • Informationen zur Unterkunft



  • Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …