Category: Programme - Tags: - 2014.05.10

Perspektiven der Mystik Von Ost nach West

10. Mai 2014 - 16. Mai 2014

Lectures, Gespräche, Hörstücke, Filme und Musik

Mystik ist ein Phänomen, das in allen Religionen und Kulturen zu Hause ist, verschieden in den Äußerungsformen, aber im Kern überall ähnlich. Aus Erfahrung wissen wir von der Welt, in der wir leben, dass letztlich alles zusammenhängt, dass es im Ursprung eins ist.

Mystik ist Eintauchen in die Tiefe der Seele, um den Kosmos zu erblicken und die schöpferische Kraft des Göttlichen zu begreifen. “Die Welt, die sich unseren Sinnen darbietet oder durch unser Denken erschlossen wird, ist für die Mystik Gleichnis”, schreibt der Religionswissenschaftler Richard Gramlich. “Mystiker ist, wer das Gleichnishafte hinter sich lässt und sich auf die Wirklichkeit einlässt, um den Pfad zu beschreiten, der aus dem Gleichnis heraus in die Wirklichkeit, genauer: in die innere Erfahrung der Wirklichkeit, führt. Mystik ist ‘Wirklichkeitserfahrung’.”  

Referenten

  • Prof. Dr. Bernd Radtke,Orientalist und Islamwissenschaftler, Utrecht
  • Ronald Steckel, Autor, Komponist und Regisseur, Berlin
  • Dr. phil. Martin Treml, Religionswissenschaftler, Berlin
  • Wolfgang Storch, Dramaturg, Autor und Kurator, Volterra
  • Klaudia Ruschkowski, Dramaturgin, Übersetzerin , Kuratorin, Volterra
  • ***

  • Lesungen: Barbara Stanek, Schauspielerin, Volterra / Berlin
  • Mystisches Erleben

    Dschuang Dse
    Dschuang Dse
    Bae Yong-kyun, „Warum Bodhi-Dharma in den Orient aufbrach”
    Bae Yong-kyun, „Warum Bodhi-Dharma in den Orient aufbrach”
    Rumi Dschelaladdin
    Rumi Dschelaladdin
    Tanzender Derwisch
    Tanzender Derwisch
    "Soldaten der Liebe" - Senegals mystischer Islam
    „Soldaten der Liebe“ – Senegals mystischer Islam
    Philip Gröning, "Die grosse Stille"
    Philip Gröning, „Die grosse Stille“
    Roberto Rossellini, "Francesco giullare di dio"
    Roberto Rossellini, „Francesco giullare di dio“
    Jacob Böhme
    Jacob Böhme
    Pawel Alexandrowitsch Florenskij
    Pawel Alexandrowitsch Florenskij
    Andrej Tarkowskij, “Nostalghia”
    Andrej Tarkowskij, “Nostalghia”
    Simone Weil
    Simone Weil
    Bae Yong-kyun, „Warum Bodhi-Dharma in den Orient aufbrach”
    Bae Yong-kyun, „Warum Bodhi-Dharma in den Orient aufbrach”

    ***

    Referenten

    Bernd Radtke
    Orientalist und Islamwissenschaftler, Utrecht

    Geboren 1944 in Nebel auf Amrum. Nach dem Studium an der Universität Hamburg wechselte er an die Universität Basel, wo er 1974 über den islamischen Theosophen Al-Hakim al-Tirmidhi promovierte. Von 1976—79 war er Referent am Orient-Institut der DMG in Beirut, 1981/82 am DAI Kairo. Er lehrte an der Universität Bergen, der FU Berlin und der Universität Utrecht. Einen Arbeitsschwerpunkt bildet die islamische Mystik.

    Ronald Steckel
    Autor, Komponist, Regisseur, Berlin

    Geboren 1945 auf Sylt. Er verbrachte die Mitte der 60er Jahre in London und lebt seit 1968 als Schriftsteller, Komponist und Regisseur in Berlin. Zu seinen Veröffentlichungen gehören Bücher, Essays, Theaterstücke, Hörstücke, Kompositionen für Theaterstücke, Klanginstallationen, Konzert-Performances und Experimentalfilme.

    Martin Treml
    Religionswissenschaftler und Judaist, Berlin

    Geboren 1959 in Linz. Promotion 1996. Gast- und Vertretungsprofessor an der HU Berlin und der Stanford University. Er leitet u.a. den Forschungsbereich „Archiv/Kulturwissenschaft“ am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin. Forschungsschwerpunkte: Theorien/Figuren der Westlichen Religionen und Kultur/Literaturgeschichte des deutschen Judentums seit 1700.

    Programm

    Samstag, 10. Mai

    Anreise
    18.00 Begrüßung
    Vorstellung der Referenten und Teilnehmer
    19.00 Ronald Steckel: „Taghelle Mystik – eine Annäherung”
    Abendessen

    ***

    Sonntag, 11. Mai

    Zen und Taoismus

    10.00 „Huang Po. Der Eine Geist“
    Hörstück von Ronald Steckel, 1999 – 20 min
    10.30 Ronald Steckel: Der Eine Geist und die „Nicht-Mystik“ des Zen-Buddhismus
    11.30 „Les résonances de bambou“, japanische Komposition, 1964—16 min

    Mittagessen

    15.30 Texte des Taoismus
    Lesung von Barbara Stanek
    Han Shan, „Gedichte vom Kalten Berg“
    Dschuang Dse, „Das wahre Buch vom Südlichen Blütenland“
    16.30 Ronald Steckel: Über Taoismus und „Die Lehre vom dreifachen Ich“
    17.30 „Das China Projekt“
    Hörstück von Ronald Steckel, 1985—45 min

    Abendessen

    21.30 „Warum Bodhi-Dharma in den Orient aufbrach”, Film von Bae Yong-kyun, Süd-Korea 1989 – 123 min

    ***

    Montag, 12. Mai

    Islamische Mystik
    Al-Hakim al-Tirmidhi und Rumi

    10.00 Bernd Radtke: Annäherung an die islamische Mystik
    11.00 Konzertaufnahme: Sufi Musik, Mewlevi-Derwische
    11.30 Bernd Radtke, Al-Hakim al-Tirmidhi. Der „Theosoph von Tirmid“

    Mittagessen

    15.30 Bernd Radtke: Einige Gedichte Rumis in neuer Übersetzung
    16.15 „Nur für Liebende“
    Hörstück von Ronald Steckel nach Gedichten von Rumi, 2012 – 50 min
    18.00 Konzertaufnahme: Mounir Bashir (Ud)

    Abendessen

    21.30 „Soldaten der Liebe – Senegals mystischer Islam“
    Dokumentation von Werner Zips, Manuela Zips-Mairitsch, Österreich 2013

    ***

    Dienstag, 13. Mai

    Chassidische Mystik
    Juda ben Samuel, Issac Luria

    10.00 Martin Treml: Juda ben Samuel
    10.45 Barbara Stanek liest Juda ben Samuel, aus dem „Buch der Frommen“
    11.00 Martin Treml: Isaac Luria
    12.00 Barbara Stanek liest Isaac Luria, „Sabbathymne“ u.a.

    Mittagessen
    15.00 Ausflug nach Volterra
    Abendessen

    21.00 „Die große Stille“
    Film von Philip Gröning, 2005 – 162 min

    ***

    Mittwoch, 14. Mai

    Franziskanische Mystik
    Francesco d’Assisi, Bonaventura, Dante

    10.00 Wolfgang Storch: Francesco d’Assisi, Bonaventura, Dante
    Mit Lesung und Konzertaufnahmen:
    Francesco d’Assisi, „Cantico del frate sole” it.,dt., engl. – Ezra Pound
    Bonaventura, „Pilgerbuch der Seele zu Gott“
    Dante, „Göttliche Komödie, Paradies, 11. Gesang“
    Franz Liszt, „St. François d’Assise: La prédication aux oiseaux“
    Franz Liszt, „Cantico del Sol di San Francesco“
    Franz Liszt, „Dante Symphonie. Magnificat“

    Mittagessen

    Deutsche Mystik
    Bruno von Köln, Meister Eckhart, Johannes Tauler

    15.30 Wolfgang Storch: Bernhard von Clairvaux und Meister Eckhart, Tauler, Seuse

    16.00 „Meister Eckhart “Von der Armut”
    Auszug aus “Vom Inneren & Äußeren Menschen“
    Hörstück von Ronald Steckel, 2007—20 min
    16.30 „Meister Eckhart & Quacki“
    Komposition von John Adams, 1984— 10 min

    17.00 „Von der Fülle und der Lehre – Johannes Tauler“
    Hörstück von Ronald Steckel, 2010 – 50 min

    Abendessen

    21.30 Olivier Messiaen, “Die Vogelpredigt”, Akt II aus “Saint François d’Assise”, 1975-83—44 min

    ***

    Donnerstag, 15. Mai
    Jacob Böhme

    10.00 „Jacob Böhme. Philosophus Teutonicus“, Eine Reise auf den Spuren des ersten deutschen Philosophen
    Text, Erzähler, Musik: Ronald Steckel, 1993 – 70 min
    11.30 “Aurora oder Morgenröte im Aufgang” – Hommage à Jakob Böhme
    Text, Musik, Regie: Ronald Steckel, 1993 – 56 min

    Mittagessen

    Russische Mystik im 20. Jahrhundert
    Florenskij, Skrjabin, Malewitsch, Tarkowskij

    15.30 Fritz Mierau: Über Pawel Florenski, referiert von Wolfgang Storch
    16.30 Alexander Skrjabin, „Le Poème de l’Extase“— 23 min
    Lesung des Gedichts und Konzertaufnahme der Komposition

    17.30 „Malewitsch. Ich bin der Ursprung von allem“, Hörstück von Ronald Steckel, 2007 – 70 min
    Projektion von Werken Kasimir Malewitschs

    Abendessen

    21.00 „Nostalghia“
    Film von Andrej Tarkowskij, 1983 – 125 min

    ***

    Freitag, 16. Mai

    Vormittag zu Gesprächen und freier Verfügung
    Mittagessen

    Simone Weil. Mark Rothko. Morton Feldman. Derek Jarman

    15.30 Klaudia Ruschkowski: Über Simone Weil
    16.15 „Schwerkraft und Licht – Hommage à Simone Weil“, Regie Ronald Steckel, 2006 – 50 min
    17.30 Klaudia Ruschkowski: Über Mark Rothko
    Projektion von Werken Rothkos
    Morton Feldman, „Rothko Chapel“ – 24 min
    18.00 „Blue“, Film von Derek Jarman, 1993 – 76 min
    Abendessen

    Lesungen

    Barbara Stanek
    Schauspielerin, Berlin

    Geboren in Berlin. Rollen in Kino– und Fernsehfilmen in Deutschland und den USA. Engagements an verschiedenen deutschen Theatern. Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Einar Schleef. Literarische Projekte, szenische Konzerte und Lesungen.



    Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …